So lagert man Kartoffeln am besten

So lagern Sie Kartoffeln Diese Frage stellt sich uns, wenn Kartoffeln geerntet werden. Kartoffeln sind Wurzelgemüse und daher lange haltbar. Normalerweise lagern wir Kartoffeln an einem kühlen, trockenen Ort. So verhindern wir, dass sie grün werden, weich werden oder vorzeitig sprießen. Und lagern Sie Kartoffeln und Zwiebeln nicht zusammen. Denn wenn beides zusammen gelagert wird, entsteht Ethylen, was die Kartoffelreifung beschleunigt.

So lagern Sie Kartoffeln am besten

Obwohl Sie Kartoffeln nicht im Kühlschrank aufbewahren sollten, halten sie sich an einem kühlen, dunklen Ort am längsten, insbesondere bei einer Temperatur von etwa 10 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 90 bis 95 Prozent.

1. Vor Sonnenlicht schützen

Lassen Sie Kartoffeln nicht offen auf der Theke liegen. Legen Sie sie lieber in eine Schublade, einen Korb, Kartoffelaufbewahrungsbeutel, eine Papiertüte usw. an einen dunklen Ort. Sie sollten ein bis zwei Wochen haltbar sein. Durchsichtige Netzbeutel, wie sie zum Verpacken von Kartoffeln verwendet werden, sind nicht zur Lagerung von Kartoffeln geeignet. Schließlich sind Kartoffeln Pflanzen. Sie führen Photosynthese durch und werden grün, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt werden, und werden schließlich schrumpelig und verrotten.

2. Sorgen Sie für Luftzirkulation

Das Umfüllen von Kartoffeln in Netzkartoffelbeutel oder Kartoffelaufbewahrungsbeutel kann eine hervorragende Möglichkeit sein, die Luftzirkulation im Inneren der Kartoffeln sicherzustellen. Stellen Sie sicher, dass der Plastikbeutel gut perforiert ist und oben nicht fest verschlossen ist, wenn Sie Kartoffeln darin aufbewahren möchten.

3. Vermeiden Sie hohe Temperaturen

Lagern Sie Kartoffeln nicht an einem Ort, an dem es im Raum heiß ist. Lagern Sie Kartoffeln nicht im wärmsten Bereich des Raums, beispielsweise neben dem Ofen, unter der Spüle oder auf dem Kühlschrank, selbst wenn Sie keinen anderen geeigneten Lagerplatz haben.
Kartoffeln beginnen zu sprießen, wenn die Temperatur die ideale Lagertemperatur überschreitet. Aber kälter ist nicht immer besser. Eine zu harte Umgebung kann dazu führen, dass einige Stärken in Zucker zerfallen. Das bedeutet, dass Kartoffeln, die im Kühlschrank gelagert werden, allmählich süßer schmecken. Und sie nehmen beim Kochen eher eine unangenehme braune Farbe an.

Anzeichen für verdorbene Kartoffeln

Kartoffelnetzbeutel

Wenn Sie sich fragen: „Werden meine Kartoffeln schlecht?“ Wir müssen auch auf Schimmel, schwarze und weiche Stellen achten. Und natürlich sind runzlige, weiche oder zerknitterte Kartoffeln nicht im besten Zustand zum Verzehr. Bei grünen Kartoffeln ist dies auf die Sonneneinstrahlung während des Wachstums zurückzuführen und wird nicht empfohlen.

Gesundheitliche und ernährungsphysiologische Vorteile von Kartoffeln

Die Ladenkartoffel hat viele Verwendungsmöglichkeiten und ist ein weit verbreitetes Wurzelgemüse. Wir sehen sie oft in unseren täglichen Mahlzeiten. Und sie kann auch zu Snacks wie Kartoffelchips verarbeitet werden. Kartoffeln sind preiswert, leicht anzubauen und reich an vielen Nährstoffen. Hier sind einige der gesundheitlichen und ernährungsphysiologischen Vorteile von Kartoffeln.

Reich an Nährstoffen

Kartoffeln enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Sie können den Nährstoffbedarf unseres Körpers ergänzen.

Enthält Antioxidantien

Kartoffeln sind reich an Flavonoiden, Carotinoiden und anderen Nährstoffen. Sie können die freien Radikale im Körper neutralisieren und so eine antioxidative Wirkung erzielen. Der Verzehr von mehr Kartoffeln kann Krankheiten wie Bluthochdruck und Herzerkrankungen vorbeugen.

Kann die Blutzuckerkontrolle verbessern

Resistente Stärke ist eine besondere Stärkeart, die in Kartoffeln vorkommt. Der Körper nimmt diese Stärke vollständig auf, ohne dass sie abgebaut wird. Sie gelangt in den Dickdarm und kann als Nahrungsquelle für die nützliche Darmflora dienen.

Kann die Verdauung verbessern

Im Dickdarm wird resistente Stärke zur Nahrung für gesunde Darmbakterien. Sie wird dort in kurzkettige Fettsäuren zerlegt. Diese stellen die bevorzugte Nahrungsquelle der Darmbakterien dar. Studien zufolge stärkt Butyrat die Abwehrkräfte des Dickdarms und lindert dort Entzündungen.

Von Natur aus glutenfrei

Eine glutenfreie Ernährung ist eine sehr beliebte Ernährungsweise. Da Kartoffeln einen hohen Anteil haben, können wir mehr Kartoffeln aus dem Supermarkt essen, um viele Nährstoffe zu erhalten.

Sehr sättigend

Kartoffeln sind nicht nur nahrhaft, sondern machen auch unglaublich satt. Deshalb sind Kartoffeln aus dem Supermarkt ein fester Bestandteil unseres Lebens, wenn es ums Abnehmen geht.

Vielseitig

Kartoffeln aus dem Supermarkt sind nicht nur nahrhaft, sondern auch lecker und gesund. Es gibt viele Möglichkeiten, Kartoffeln zuzubereiten. Wenn Sie fit werden und Fett verlieren möchten, empfiehlt es sich, mit weniger Öl zu kochen. Auf diese Weise erhalten Sie viele Nährstoffe und verbrauchen weniger Kalorien. So viele Nährstoffe wie möglich können Sie aus Ihren Kartoffeln gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Ein Angebot bekommen
Zitat


    Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den Baum aus.